Wizard News-Archiv

H2: Niederlage gegen Eberstadt

TV Babenhausen 2 : TV Eberstadt – 62:88 (33:40)

Am Sonntag den 27.09.2020 bestritten die zweiten Herren um Coach Thomas Hüther ihr erstes Heimspiel der Saison gegen den TV Eberstadt. Unter der Leitung des Co-Trainers und Corona Captains Benedikt Hartmann empfingen die Gastgeber den aus einem Testspiel im August bereits bekannten Gegner. Unter strengen Hygieneauflagen begann das Spiel mit etwas Verspätung gegen 14:10 Uhr.

Eingeleitet wurde die Partie mit einem gewonnenen Sprungball durch Florian Junker, insgesamt drei Dreipunktewürfen durch Ryan Pelletier und einem Dreier durch Emil Laack. Erst mit einer Auszeit in der dritten Minute für die gegnerischen Mannschaft und einem anschließenden Wurf aus der Mitteldistanz, gelang es den 12:0-Lauf der WIZARDS zu stoppen. Die zweiten Herren konnten die frühe Führung über den Schlusspfiff des ersten Viertels behaupten. Mit einer 24:17-Führung gingen die Jungs in Richtung Bank. Das jetzt bereits sehr körperliche Spiel führte leider auch zu frühem Foultrouble beider Mannschaften.

Im nun folgenden zweiten Viertel sammelten sich die Fouls weiterhin an. Durch fragwürdige Entscheidungen der Unparteiischen und ausbleibenden Pfiffen brachten sich die WIZARDS selbst aus dem Spiel. Somit übergab man Eberstadt nach insgesamt 15 Minuten die Führung. Der Spielstand zur Halbzeitpause lag deshalb bei 33:40 Punkten. Thomas Hüther verzichtete auf eine große Ansprache zur Pause, rief seinem Team aber in das Gedächtnis, dass ein Sieg nur reine Kopfsache sei und man dem Gegner körperlich die Stirn bieten muss.

Mit Anpfiff des dritten Viertels konnte der angeschlagene Center Oliver Rohs den Rückstand durch insgesamt fünf Punkte mindern. Der Gegner antwortete jedoch mit vier aufeinander folgenden Dreipunktewürfen. Den WIZARDS gelang es nicht gegen die Ganzfeldpresse des Gegners zu scoren und generell spielte sich das komplette Viertel meist in der eigenen Hälfte bzw. knapp hinter der Mittellinie ab. Klare Aktionen zum Korb blieben aus und die WIZARDS nahmen sich durch die bereits erwähnten Pfiffe der Unparteiischen und der körperlichen Härte immer mehr aus dem Spiel.

Mit einem Rückstand von 74:41 Punkten und der negativen Bilanz für das Team durch den Verweis der Halle des Coaches Thomas Hüther auf Grund zwei technischer Fouls, standen die Zeichen für das vierte Viertel sehr schlecht. Unter der Leitung von Benedikt Hartmann konnte das letzte Viertel zwar Punktetechnisch mit 21:14 gewonnen werden, letztendlich musste der Gastgeber sicher aber mit 88:62 Punkten bei Abpfiff geschlagen geben. Die insgesamt 30 Fouls der elf Spieler führten dazu, dass einige wichtige Schlüsselspieler das Feld frühzeitig verlassen mussten.

Es spielten: Pelletier (15 Punkte/3 Dreier), Rohs (15), Teuchner (13/1), Baumann (8), Laack (8/1), Jambor (2), Junker (1), Beetz, Kürten, Schmidt, Winter.

Die nun anstehende kurze Spielpause, welche mit dem Auswärtsspiel am 24.10 gegen den BC Darmstadt beendet wird, dient nun zur Reflektion der letzten zwei verlorenen Spiele und des kontinuierlichen Verbesserungsprozess der Mannschaft. Denn spielerisch können die Jungs um Thomas Hüther und Benedikt Hartmann in der Liga einiges bewegen.

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen