Favourite Coaching Moment #FCM - Michael Harris

In meiner zweiten Saison als Spieler bei den ersten Herren in Babenhausen wurde ich vom Abteilungsleiter Thomas Zengel gefragt, ob ich am Ostercamp als Coach für Babenhausen dabei sein möchte. Das Ostercamp im Vorjahr 2014 war nur ein mäßiger Erfolg und so beschloss ich, als Defensive-Coach aktiv daran etwas zu ändern. Zu dem Zeitpunkt war ich Jugendcoach zweier Mannschaften in Groß-Umstadt.
Seit Jahren wurde im Verborgenen bereits über Kooperationsmöglichkeiten zwischen Groß-Umstadt und dem TVB gesprochen. Mit mir als Bindeglied sollte sich das ganze auch konkretisieren, doch dazu später mehr 😊.

Bisherige Versuche Umstädter Jungs nach Babenhausen und andersherum zu bewegen, sind nur teilweise gelungen. Zum OC15 reiste fast meine komplette U14-Truppe aus Groß-Umstadt an und ich hoffte, den TV Babenhausen meinen Spielern schmackhafter machen zu können.
Vielversprechenderweise übernahm der „Drill-Sargent“ Daniel Schröder (als ehemaliger 1. Herren Spieler, Fitness-Herkules und einer meiner persönlichen Mentoren) den Headcoach. Als Sidecoaches stand mein damaliger Mitspieler Frank Hemme-Unger, Janina und Aline Becker, und Reggy Böhm an meiner Seite, um die Kids möglichst gut zu betreuen und zu fördern. Die Organisationsplanung übernahm Thomas Zengel und Andreas Altmann. Ein besonderer Dank geht dabei an die Helferin Angela Altmann, die sicher stelltn, dass auch wirklich jedes hungrige Bäuchlein gesund und ausreichend gesättigt wurde.

Das Ostercamp war alterstechnisch so geregelt, dass alle Kids unter 15 Jahren daran teilnehmen konnten. Von 29 angemeldeten Kinds kamen 10 aus Groß-Umstadt. Wir teilten die Kids in drei Leistungsklassen auf. Die Trennung erfolgte direkt am ersten Tag noch vor der Mittagspause.
Im Laufe der Woche durchwanderten die Spieler verschiedene Stationen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Meine Schwerpunkte waren sowohl Konditionierung durch verschiedenste Drills, aber auch eine Verbesserung der Technik und Reaktionsfähigkeit.

Insgesamt wurde das Camp sehr gut aufgenommen, und es konnte intensiv viele Fähigkeiten geschult und verbessert werden.
Die Titel, die die Spieler im OC15 bekamen, merkt man ihnen heute noch an. Nils Dalwitz als „Best Defensive Player“ stellt sein Mindset heute eindrucksvoll sowohl bei den 2. Herren, als auch bei den 1. Herren stetig unter Beweis. Emil Laack als der damalige „Most Valubal Player“ des Camps, überzeugt heute noch bei den ersten und zweiten Herren mit seinen Skills als Aufbauspieler. Adrian Elsaß als „Best Scorer“ begeistert mit seiner unglaublich fassettenreichen Offensive heute bei den dritten Herren.
Aus dem OC15 erschlossen sich neue Freundschaften und Bindungen. Ich wechselte eine Saison später auch als Trainer zu den Wizards. Aufgefüllt mit den Spielern aus Groß-Umstadt, war nun der Grundstein für eine leistungsorientierte Landesliga-Truppe in Wizards-Trikots gesetzt.

VON MICHAEL HARRIS

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen