H2: Hart umkämpfter Sieg im Aufstiegsderby

SKG Roßdorf 2 : TV Babenhausen 2 – 59:73 (43:34)

Am vergangenem Sonntag war die zweite Mannschaft vom SKG Roßdorf zu Besuch in Babenhausen. Den zwoten der Wizards war klar, dass das Spiel gegen den direkten Tabellen- und somit Aufstiegskonkurrenten nicht leicht werden würde. Sie gingen jedoch hoch motiviert und mit vollem Kader in das Duell. Es zeigte sich schnell, dass die Roßdörfer sich auch noch nicht als abgeschrieben sahen, da sie ebenfalls mit ihrem Top-Kader aufliefen. Sofort wurde klar, dass das Spiel einem Aufstiegsderby gerecht werden würde.

Das Spiel startete mit einem Sprungball für Babenhausen und mit schnellen zwei Punkten. Dieser schnelle Start wurde jedoch mit der direkten Antwort der Roßdörfer gekontert. Dieser Trend sollte sich auch über das erste Viertel halten, das Scoring war ausgeglichen. Zum Ende des Viertels konnte sich Roßdorf ,mit schnellen Punkten und guten Schüssen von außerhalb, mit 19:14 in Führung gehen, allerdings erkämpfte sich Babenhausen in den letzten Minuten den Ausgleich und es ging mit einem Spielstand von 19:19 aus dem ersten Viertel. Es war ein Duell auf Augenhöhe der beiden Kontrahenten.

Roßdorf kam besser aus der Viertelpause raus und konnte sich mit einem 6:0 Run erneut etwas absetzen. Die Babenhäusener kamen in der Defense nicht mehr so gut hinterher wie im ersten Viertel und der SKG scheint plötzlich alles zu treffen. Und mit 2 aufeinanderfolgenden Dreiern lagen die Wizards plötzlich mit 12 Punkten zurück(33:21). Nach einem Time-out von Coach Thomas Hüther lieft die Defense wieder etwas besser und wichtige Scoring von Olli Rohs und Florian Keller konnten Schlimmeres verhindern. Die Roßdöfer schienen jedoch nach wie vor in der Offensive nicht zu verfehlen und gewannen das Viertel mit 9 Punkten Vorsprung gegenüber den Wizards. Es ging mit 43:34 in die Halbzeitpause.

Nach motivierender Kabinenansprache von Coach T wurde den Babenhäusenern erneut klar, dass sie sich nach harter Vorbereitung und guter Teamleistung über die Saison, den unangefochtenen ersten Platz der Tabelle mehr als verdient hatten. Und mit diesem Mindset startete die Herren 2 in das dritte Viertel. Die Starting-Five konnte mit hohem Fokus in der Offense und der dazugehörigen Härte und Schnelligkeit in der Defense sofort das Ruder an sich reißen. Mit abwechselndem Scoring von Wizards-Legende Christopher Haub und Pointguard Jendrik Glawion legten die Wizards einen 12:0 Run hin und konnten den vorherigen Rückstand aus der ersten Halbzeit umkehren. Der SKG hatte dem Tabellenführer auch nach einem Time-Out nicht viel entgegenzusetzen und die Wizards liessen sich nicht aus der Ruhe bringen. Immer wieder wurde Chris Haub unter dem Korb gefunden, somit konnten die Babenhäusener das dritte Viertel mit 22:5 für sich entscheiden.

Bei einem Stand von 48:56 ging es ins letzte Viertel des Aufstiegsderbys. Roßdorf gab sich noch nicht geschlagen und versuchte das Ruder nochmal rum zu reißen. Die Wizards liessen sich jedoch nicht mehr aus der Ruhe bringen und durften auch das letzte Viertel, angeführt von Olli Rohs, souverän für sich entscheiden. Die Babenhäusener konnten das Spiel auf Augenhöhe letztendlich recht eindeutig mit 73:59 gewinnen und haben die Tabellenspitze und somit den Aufstieg mehr als sicher.

Nächsten Sonntag ist der SV Darmstadt 98 als letztes Team zu Gast in Babenhausen, was für die Wizards für einen gelungenen Saisonabschluss natürlich als Pflichtsieg zu sehen ist.

Es spielten: Rohs (19), Glawion (19/2), Haub (13) ,Kapikiran (6/2), Pelletier (6/1), Keller (4/1), Teuchner (2), Finkernagel (1), Beetz, Winter, Junker, Dalwitz

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen