H1: Durststrecke beendet

TV Babenhausen : BC Darmstadt 85:69 (34:34)

Am 01.03. spielte um 18 Uhr der Tabellendritte TV Babenhausen gegen das Schlusslicht BC Darmstadt. Die Wizards hatten sich fest vorgenommen die Niederlagenserie gegen die Darmstädter zu beenden, die diese Saison noch sieglos sind.
Robert Sauer kehrte wieder genesen in den Kader zurück, allerdings musste weiterhin auf Ersin Bayazit verzichtet werden. Die Perspektivspieler Emil Laack und Jakob Finkernagel ergänzten den Kader, während Nils Dalwitz nicht im Kader stand, sondern mit den 2. Herren den Aufstieg in die Bezirksliga ausgelassen feierte.

Der BCD erwischte den besseren Start und lag nach zwei Minuten mit 5:0 in Führung bevor Babenhausen langsam ins Spiel kam. Offensiv wurde durch die Big Men unter dem Korb gepunktet, während von außen Hofer, Harbusch und Laack zusammen drei Dreier einnetzten. Als Highlight des Viertels schloss Marco Harbusch einen Fastbreak mit einem spektakulären Dunk ab.
In der Defensive stand man allerdings alles andere als solide. Darmstadt kam immer wieder zu einfachen Punkten, vor allem durch Offensivrebounds und die daraus resultierenden zweiten Chancen. So gingen die Wizards mit einem Punkt Rückstand in die erste Viertelpause (21:22).

Mit dem Ziel Darmstadt unter 36 Punkten zu halten startete man in den nächsten Spielabschnitt. Die Darmstädter trafen zwar zwei Dreier, konnten aber bei nur 12 Punkten gehalten werden. Die Offensive der Babenhäuser geriet aber ebenfalls ins Stocken und man erzielte lediglich 13 Punkte, von denen allein Robert Sauer sieben Punkte in den letzten drei Minuten auflegte. Mit einem Gleichstand bei 34:34 ging man in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel war das angesagte Ziel die Intensität und Geschwindigkeit offensiv wie defensiv zu erhöhen. Babenhausen ging durch Abschlüsse am Korb schnell in Führung,
allerdings konnte Darmstadt wieder ausgleichen. Im Anschluss gelang den Wizards zwischen der 23. und 27. Spielminute ein 13:0 Lauf, wobei Sauer und Scharff jeweils einen Dreier trafen. Die herausgespielte 53:40 Führung konnte aber nicht ganz bis in die Viertelpause getragen werden. Das Viertel endete mit neun Punkten Vorsprung (59:50). Insgesamt acht verschiedene Wizards gelang es in diesem Viertel zu scoren.

Der Vorsprung fühlte sich nach mehr als neun Punkten an und so wurde die Intensität auf Babenhäuser Seite zeitweise reduziert. So kam Darmstadt in der 34. Minute nochmal auf 63:57 ran. Bevor Noah Mann mit zwei Körben in Folge den Vorsprung wieder ausbaute. In der 37. Minute schaffte es Darmstadt wieder den Rückstand auf drei Punkte zu reduzieren. Die Wizards schafften es aber wieder als Kollektiv die Intensität anzuziehen. Durch gute Ballbewegung, Attacken zum Korb und einem Dreier von Michael Harris konnten die Wizards das Spiel mit einem 15:3 Lauf beenden und bei einem Endstand von 85:69 den Sieg feiern.

Es spielten: Sauer (17 Punkte/2 Dreier), Harris (13/1), Harbusch (12/1), Mann (12), Scharff (10), Teschke (9), Hofer (7), Laack (3), Yavuz (2), Altmann, Finkernagel

Mit diesem Sieg konnte die Durststecke beendet werden. In, für diese Saison typischer Manier, war das Spiel lange ausgeglichen bevor es die Wizards es schafften sich entscheidened abzusetzen.
In zwei Wochen folgt am 14.03. um 20 Uhr das vorletzte Saisonspiel gegen EOSC Offenbach. Die Offenbacher kämpfen noch gegen den Abstieg und es wird ein hitziges Duell erwartet.

Die Babenhausen Wizards bedanken sich bei allen Zuschauern für die Unterstützung!

 

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen