H1: Eine starke Halbzeit reicht nicht für Erfolgserlebnis gegen Tabellenführer

TV Babenhausen: BC Neu-Isenburg 58:74 (38:38)

Nach der enttäuschenden Niederlage am vergangenen Sonntag gegen den SV Darmstadt 98 müssen die aktuell drittplatzierten WIZARDS noch einmal daheim gegen einen Spitzenkandidaten antreten - den Tabellenführer BC Neu-Isenburg gilt es zu bezwingen.

Nach wie vor muss das Team auf Aufbauspieler und Captain Ersin Bayazit verzichten, dennoch starteten die WIZARDS konzentriert und selbstbewusst in die Partie. Nach 24- und 8-sekündiger Schweigezeit in Gedenken an Kobe Bryant und sein Tochter Gigi beginnt das Spiel mit Babenhausen Ballbesitz. Veteran Robert Sauer bringt das Team mit starkem Zug zum Korb und einem erfolgreichem Dreier in Führung (5:2). Der Tabellenführer kann aber immer wieder durch Dominanz unterm Korb und sichere Würfe aus der Mitteldistanz durch Topscorer Roman Moschny ausgleichen und setzen sich durch einen 6-0-Run von der Heimmannschaft ab (6:13). Im Anschluss schlägt aber die Stunde von Tobias Hofer, der das Spiel in die Hand nimmt und durch zwei Dreier und starke Drives zum Korb in den letzten beiden Minuten des Viertels zehn Punkte erzielte. Babenhausen konnte so das erste Viertel mit 20:18 gewinnen.

Auch im zweiten Viertel war ein sehr ausgeglichenes Match auf hohem Niveau zu beobachten. Die Tabellenführer kamen durch ihre körperliche Überlegenheit immer wieder an die Freiwurflinie und schlossen Hochprozentig ab. Die WIZARDS angeleitet von Point Guard Lars Teschke fanden durch disziplinierte Angriffe immer wieder erfolgreich dem Weg zum Korb und verloren das zweite Viertel trotz starker Neu-Isenburger nur mit zwei Punkten.Coach Michael Krause ist hoch zufrieden mit seinem Team und geht guter Dinge in die Halbzeitpause (38:38).

Im dritten Viertel musste Lars Teschke wegen Foulproblemen früh auf der Bank Platz nehmen. In dieser Phase machte sich besonders das Fehlen von Ersin Bayazit bemerkbar. Ohne gelernten Aufbauspieler tat sich Babenhausen offensiv schwer. Die Systeme wurden nicht mehr konsequent gespielt und es wurde nur noch halbherzig abgeschlossen. Ganze sechs Punkte erzielten die WIZARDS im dritten Viertel während Neu-Isenburg vorne weiter fleißig Punkte sammelte und zum Viertelende eine zweistellige Führung erspielen konnte (44:57).

Im letzten Viertel kamen die WIZARDS wieder besser ins Spiel und konnten durch gute Defense auch zu einfachen Körben durch Schnellangriffe kommen. Allerdings schafften sie es nicht mehr den Rückstand zu verkürzen und verloren am Ende mit 58:74.

Es spielten: Hofer (16 Punkte/3 Dreier), Sauer (9/1), Yavuz (9), Scharff (7), Teschke (6), Altmann (6), Mann (5), Dalwitz, Harbusch, Harris, Laack.

Nach jetzt drei Niederlagen in Folge haben die WIZARDS nun eine Woche spielfrei, ehe es zum Tabellensiebten DISBU Rüsselsheim geht. Ein Erfolg ist hier sehr wichtig, um wieder in die Spur zu kommen und das bestmögliche aus den verbleibenden vier Saisonspielen herauszuholen.

 

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen