D1: Arbeitssieg gegen den Tabellenletzten

TV Babenhausen : TSG Wieseck – 62:54 (30:24)

Am Sonntag war für die 1. Damen der letzte Heimspieltag der Hinrunde. Als Gegnerinnen kam das Team der TSG Wieseck in die Schulsporthalle nach Babenhausen. Die Damen aus Mittelhessen konnten in der laufenden Saison noch kein Spiel gewinnen und gingen als Tabellenletzte in die Partie. Doch das was auf dem Papier als leichte Aufgabe erscheint, ist auf dem Sporthallen-Parket dann manchmal ganz anders. Der Favoritendruck lag auf den WIZARDS-Damen während ihre Gegnerinnen nichts zu verlieren hatten. Zudem ist die Personaldecke der Babenhäuserinnen sehr dünn gestrickt. Durch Krankheit und Verletzung konnten Maja Seidl und Sabine Raab ihrem Team nur als Zuschauer helfen. Kat Patzelt und Leslie Jung standen beide stark angeschlagen im Kader und waren eigentlich nur bedingt einsatzfähig. Insgesamt keine optimale Voraussetzung.

Doch die ersten Damen legten sofort los. Nach 5 Minuten stand es 10:0 und nach schönen Treffern von Lisa Steiner, Nesli Güzel und Aline Becker schien alles nach Plan zu laufen. Doch Wieseck kam besser ins Spiel und konnte über die stark agierende Spielerin Schäfer den Abstand verkürzen. Mit 17:10 endete das erste Viertel.

Zum zweiten Spielabschnitt musste Kat Patzelt, trotz Verletzung, aufs Feld. Im Zusammenspiel mit Lisa Steiner gelangen so 13 Punkte innerhalb der ersten 6 Minuten und beim Spielstand von 30:14 schien alles nach Plan zu laufen. Doch der geplante Kurzeinsatz, um den Druck am Brett zu erhöhen, dauerte dann doch 28 Minuten und verlangte Kat alles ab. Denn plötzlich spielte nur noch Wieseck. zehn Punkte in Folge innerhalb von vier Minuten brachten die Gäste wieder heran. Bei den WIZARDS gab es unerklärliche Abstimmungsprobleme in Offensive und Defensive und mit nur 30:24 ging es in die Halbzeitpause.

Nach einer kernigen Ansprache von Coach Stefan Schüttler gingen die Damen wieder beherzter ins Spiel. Angeführt von Ayse Öcal und einer weiterhin stark spielenden Lisa Steiner ging es Schlag auf Schlag wieder auf einen klaren 44:28- Vorsprung in der 25. Spielminute. Doch plötzlich war Wiesecks Spitzenspielerin Bitter, die bisher kaum in Erscheinung getreten war, präsent. Mit 9 Punkten im Viertel stellte sie die Babenhäuser Defense vor schwere Probleme und hielt ihr Team im Spiel. Mit 50:37 starteten die letzten 10 Minuten.

Hier wollten die Gäste noch mehr. Mit Druck verfolgten sie ihren ersten Sieg der Saison und verkürzten den Abstand langsam aber sicher auf nur noch sieben Punkte. Die letzten Minuten wurden hektisch und das Spiel drohte zu kippen. Doch sechs Punkte von Lisa Steiner verschafften wieder etwas Luft und ein weiterer Treffer von Ayse Öcal brachte den doch zu knappen Sieg für die WIZARDS-Damen mit 62:54. Kein schönes Spiel aber ein Arbeitssieg, der den Wizards an diesem Spieltag den dritten Tabellenplatz einbringt.

Es spielten: Steiner (24 Punkte/4 Dreier), Öcal (11), Patzelt (11), Güzel (6), Becker (4), Dienstbach (2), Gregorio Enxuto (2), Klein (2), Jung.

Das letzte Hinrundenspiel bestreiten die Damen am 30.11. um 18:00 Uhr auswärts in Krofdorf/Gleiberg. Die Damen aus der Nähe von Gießen sind eines der absoluten Top-Teams der Liga und die WIZARDS-Damen haben wohl nur Außenseiterchancen. Doch die zentrale Frage wird es sein, wie der Gesundheitszustand des Kaders am kommenden Wochenende aussehen wird.

 

14:16:43

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen