H2: Derbysieg zur Tabellenführung

SKG Roßdorf 2 : TV Babenhausen 2 - 64:76 (36:34)

Am Sonntag waren die zweiten Herren zu Gast beim bis dato ungeschlagenem Tabellenführer der Kreisliga A in Roßdorf. Die WIZARDS hatten sich zum Ziel gesetzt, dieser Siegesserie ein Ende zu bereiten, um sich selbst den ersten Tabellenplatz zu sichern und die Chancen für den Aufstieg in die Bezirksliga zu erhöhen. Basierend auf den bisherigen Erfolgen (Vier Siege und eine Niederlage), sind die Babenhäuser mit viel Zuversicht in das Spiel gegangen. Trotz der Abwesenheit einiger Spieler, wie z.B. der Vereinslegende Christopher Haub und dem immer noch verletzten Florian Keller, wusste die Mannschaft, dass sie die Roßdörfer schlagen können.

Das Spiel startete nicht sehr vielversprechend. Offensiv schien der Ball nicht in den Korb fallen zu wollen, während defensiv ein Fehler nach dem anderen passierte und die Mannschaft nicht die gewünschte Energie an den Tag legte. Somit entstand schnell ein 11-Punkte-Defizit in den ersten 7 Minuten. Erst nach einer Auszeit von Babenhausen und einigen Spielerwechseln von Coach Hüther, konnten die WIZARDS das Spiel in die Hand nehmen. So wurde die Differenz innerhalb von 3 Minuten auf nur 4 Punkte verringert und das Viertel endete mit einem Stand von 20:16 für die Roßdorf.

Ab dem zweiten Viertel war das Spiel ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Während die WIZARDS versuchten die Zonenverteidigung mit schnellen Pässen und vielen Drei-Punkte-Würfen zu durchbrechen, machte ihnen der Tabellenführer vor allem mit einer sehr hohen Freiwurfquote das Leben schwer (9/10 im zweiten Viertel). Zu allem Übel verletzten sich dann auch noch Jendrik Glawion und Ryan Pelletier gleichzeitig gegen Ende des Viertels. Beide hatten bis dato ein gutes Spiel gespielt, nun war es unklar, ob sie das Spielfeld wieder betreten würden. Dennoch endete diese Spielphase sehr knapp. Mit einem Stand von 36:34 für die Roßdörfer ging es in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel ging es ähnlich weiter wie im Zweiten. Die Heimmannschaft beeindruckte wieder mit 8 getroffenen Freiwürfen und konnten sich somit weiter gegen die ansonsten starke Verteidigung der WIZARDS behaupten, während die Babenhäuser auf der anderen Seite vom Feld immer wieder durch schnelles Spiel und hohes individuelles Niveau punkten konnten. Glücklicherweise konnten auch die beiden zuvor verletzten Spieler wieder am Spiel teilnehmen und brachten viel Energie mit ein. Dennoch konnten die WIZARDS nicht die Führung übernehmen und das Viertel ging 49:46 für die Heimmannschaft aus.

In der letzten Spielphase wendete sich das Blatt allerdings. Mit Kampfgeist und dem Willen, das Spiel endlich für sich zu entscheiden, überwältigten die Babenhäuser die gegnerische Verteidigung. Vor allem die Treffer jenseits der Drei-Punkte-Linie machten den Roßdörfern zu schaffen und am Ende machten diese Würfe 15 von den 20 Punkten in diesem Viertel aus. Zum Schluss schlich sich auch noch Nervosität ein, was dazu führte, dass die Roßdörfer nicht mehr konsequent punkteten und sogar ein paar Freiwürfe verfehlte.

Somit gewannen die WIZARDS letztendlich das Spiel mit 76:64. Dies war der bisher wichtigste Sieg für die Mannschaft, nicht nur, weil es um die Tabellenführung ging, sondern auch, um sich selbst und allen anderen zu beweisen, dass sie jeden Gegner schlagen können und sich all die Arbeit und das intensive Training bezahlt macht.

Es spielten: Pelletier (15 Punkte/4 Dreier), Glawion (13/2), Rohs (13), Teuchner (11/2), Kapikiran (8/2), Winter (6/2), Dalwitz (4), Finkernagel (3), Junker (2), Kürten (1), Mais, Beetz.

 

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen