D1: Wizards Damen gewinnen nach starkem Spiel in Kronberg

MTV Kronberg 2 : TV Babenhausen - 46:70 (28:35)

Zum Saisonspiel Nr. 4 ging es für die 1. Damen der Wizards dieses Mal in den Taunus. Gegnerinnen waren die Damen vom MTV Kronberg 2. Das etablierte Oberliga-Team, das im Kader 3 Spielerinnen aus der Regionalliga aufstellt, hatte bisher vor allem die dicken Brocken der Liga im Spielplan und dadurch nur den 7. Tabellenplatz inne. Doch die Spielstärke des Teams, um Liga-Topscorerin Flieg und die sehr starke Kaya Schicktanz, ist zweifellos höher und die Wizards wollten die Gegnerinnen auf keinen Fall unterschätzen. Konsequente Defense gegen das Kronberger Duo, das im Durchschnitt mehr als 30 Punkte pro Spiel erzielt hat, war eine der Aufgaben die es für Babenhausen zu lösen galt. Die Wizards Damen hatten außerdem noch die beiden Niederlagen aus den letzten Spielen im Gepäck. Um nicht bereits früh in der Saison im Tabellenkeller zu landen, muss das Team in der Hinrunde noch mindestens 3 Spiele gewinnen und in Kronberg sollte das erste Spiel davon eingefahren werden.

Das erste Viertel begann mit starkem Spiel von Leslie Jung, Kat Patzelt und Lisa Steiner. Nach 7 Minuten stand es 12 zu 7 für die Wizards und es lief weitestgehend nach Plan. Doch Kronberg konterte und schaffte durch 4 Freiwurftreffer und den 2. Dreier von Top-Spielerin Flieg das Unentschieden. Als Kat Patzelt dann nach einer Korbaktion verletzt ausscheiden musste, waren die Wizards Damen nicht in der Lage die Konzentration zu halten und Kronberg konnte 2 schnelle Treffer erzielen. Mit einem 14 zu 18 Rückstand starteten die nächsten 10 Minuten.

Hier zeigten die Wizards ein überragendes Spiel. Angeführt von Aufbauspielerin Ayse Öcal, die im Viertel 9 Punkte erzielte, spielten die Damen ihre Gegnerinnen an die Wand. Nesli Güzel, auf der nun allein die Verantwortung am Brett lastete, machte ein tolles Spiel und auch Sabine Raab zeigte ihre spielerische Klasse und erzielte 6 wichtige Punkte für Babenhausen. 21 Punkte im Angriff und gleichzeitig nur 10 Punkte in der Verteidigung brachten die 35 zu 28 Halbzeit-Führung für die Wizards.

Die Halbzeitansprache fiel dieses Mal kurz aus. Der Coach wollte, nach den miserablen 3. Vierteln in den letzten beiden Spielen, den Rhythmus des Teams beibehalten, also blieb man direkt in der Halle. Die Gastgeberinnen nutzten die Halbzeit für taktische Veränderungen, zu gut hatte die Wizards Defense bisher die beiden Top-Scorerinnen im Griff. Doch die Babenhäuserinnen bauten jetzt den Vorsprung langsam weiter aus. Zwei erfolgreiche Dreier von Ayse Öcal und Lisa Steiner, 6 Punkte am Brett durch Nesli Güzel und die ersten Oberligapunkte von Mannschaftsküken Maja Seidl brachten die 11 Punkte-Führung zum 51 zu 40 am Ende des Viertels.

Die letzten 10 Minuten gehörten jetzt ganz Babenhausen. Durch hohes Tempo im Angriff und starke Defense ging das Viertel mit 19 zu 6 an die Wizards. Das Trio Leslie Jung, Nesli Güzel, Ayse Öcal war nicht mehr zu stoppen. Als dann in den letzten Sekunden die früh in Foulprobleme geratene Lisa Steiner mit einem Dreier aus fast 8 Metern zum 70 zu 46 Endstand traf, konnten Team und Zuschauer stolz den starken Auftritt der 1. Damen beklatschen.

Team: Ayse Öcal (18), Aline Becker, Maja Seidl (2), Sarah Gregorio Enxuto (2), Sabine Raab (8), Lisa Steiner (12), Leslie Jung (8), Alina Klein (2), Katharina Patzelt (6), Nesli Güzel (12), Coach Stefan Schüttler

Das nächste Spiel ist wieder in der Babenhäuser Schulsporthalle. Am Sonntag, 10.11., ist um 15:45 Uhr Sprungball gegen die Damen des TSV Vellmar. Aktuell sind die Nordhessinnen zwar Tabellenschlusslicht, mussten sich aber am letzten Spieltag nur mit 4 Punkten dem Top-Team aus Grünberg geschlagen geben. Bestimmt kein einfacher Gegner auf dem Weg zum dritten Sieg für die Wizards Damen.

 

14:16:43

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen