H2: Dämpfer in Heppenheim

TV Heppenheim : TV Babenhausen 2 - 72:71 (25:33)

Am vergangenen Samstag den 26.10.2019 spielten die Wizards mit Ersatzcoach Benedikt Hartmann in Heppenheim. Nach dem gelungen Start in die Saison wollte man auch hier ein Zeichen setzen. Nicht zuletzt da man sich vor der Saison in einem Testspiel gegen Heppenheim schwer tat.

Das erste Viertel begann eingeleitet durch einen Dreier von Florian Keller solide, wenn auch etwas schleppend. Die Babenhäuser versuchten ihr Spiel zu spielen, ließen sich jedoch gegen Ende des Viertels häufig von Nickligkeiten der Heppenheimer aus dem Konzept bringen. Das Viertel verlief ausgeglichen und endetet mit 15:16 nur knapp zu Gunsten der Babenhäuser.

Im kommenden Viertel wollten die Wizards nochmals eine Schippe drauflegen. Das schnelle Spiel von Jendrik Glawion und die Dominanz unterm Korb sollten die Lösung bringen. Man konnte hier auch gute Punkte einfahren, dennoch fehlte ein kleiner Funke um den Gegnern das eigene Spiel aufzudrücken. Letztlich gingen die Babenhäuser mit einem kleinen Polster von 25:33 in die Halbzeitpause.

Ersatzcoach Benedikt Hartmann, der nochmals für Thomas Hüther einsprang, versuchte die Mannschaft wachzurütteln und mahnte vor zu viel Lässigkeit in den Abschlüssen. Das dritte Viertel startete zunehmend zäher. Die Körbe fielen nicht mehr. Dem zuvor gehaltenen Tempo ging die Luft aus. Heppenheim hingegen, wie beflügelt, traf fast alles und egalisierte den Vorsprung der Babenhäuser. Die Heppenheimer begannen das Spiel mehr und mehr zu übernehmen und gingen deutlich härter ran. Babenhausen fand keine Antwort und lag am Ende des Viertels mit einem zurück (43:42)

Im letzten Viertel hieß es nochmal Vollgas geben. Die einleitenden Dreier von Simon Teuchner und Can Kapikiran brachten das zuvor verlorengegangene Vertrauen zurück. Doch auch die Heppenheimer ließen sich nicht abschreiben und fanden ebenfalls Ihre Schützen. Ein Hin und Her bis zur letzten Minute.

Es wurde taktisch. Beide Mannschaften stoppten die Zeit und versuchten jedes Pünktchen zu verhindern. Heppenheim zu Beginn der letzten Minute mit 5 hoch rechnete nicht mit den Dreiern von Jakob Finkernagel und Simon Teuchner. Ausgleich mit rund 5 Sekunden Spielzeit. Ein unglückliches Foul und Heppenheim stand wieder an der Linie und konnte einen der beiden Freiwürfe verwandeln.

Benedikt Hartmann nutzte das letzte Timeout und musste alles in einen letzten Abschluss setzen. Die Idee war gut, den Ball in den verbleibenden 4,2 Sekunden unter den Korb zu bringen. Leider fand dieser dann seinen Weg nur nicht mehr in den Korb. Schlussendlich ging das Spiel für die zweiten Herren aus Babenhausen mit einem Dämpfer aus.

Die geschlossene Mannschaft hat aus dieser Niederlage gelernt und wird sich am Sonntag, den 03.11.2019 um 18:00 Uhr in Bensheim zurückkämpfen.

Es spielten: Finkernagel (16 Punkte/ 1 Dreier), Glawion (14/1) Teuchner (14/2), Haub (11), Keller (8/2), Kapikiran (8/2), Kürten, Junker, Mais, Pelletier.

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen