H1: Wizards holen überzeugenden Auswärtssieg in Frankfurt

FTG Frankfurt : TV Babenhausen - 61:77 (33:45)

Nach dem deutlichen Auftaktsieg gegen Aschaffenburg reiste das Team von Coach Michael Krause zur FTG nach Frankfurt. Das Team um die ehemaligen WIZARDS Mike Boutte und Coach Alphan Bartik konnte in der vergangenen Woche die Punkte beim selbsternannten Aufstiegsfavoriten SV Darmstadt entführen. Babenhausen war also gewarnt und stellte sich auf ein hart umkämpftes Spiel ein.

Das Spiel begann mit einem unglücklichen Ballverlust der WIZARDS und zwei leichten Punkten für die Gastgeber. Im Anschluss kam Babenhausen jedoch besser ins Spiel und konnte sich angetrieben vom stark aufspielenden Lars Teschke leicht absetzen (5:11). Frankfurt fand kaum eine Antwort auf die aggressive Verteidung der Babenhäuser, vor allem Frankfurts Topscorer Babak Adib Kalkhoran, der gegen Darmstadt noch 29 Punkte im Alleingang erzielen konnte, wurde durch harte Passweg-Verteidigung fast komplett aus dem Spiel genommen.

Ende des Viertels machte sich die tiefe Bank Babenhausens bemerksam. Krause konnte nach Belieben wechseln, ohne dass die Qualität nachließ. Vorne sorgten Tobias Hofer und weiter Teschke für harte Drives zum Korb, Robert Sauer für Punkte aus der Distanz und Noah Mann für Gefahr unter dem Korb. Frankfurt dagegen tat sich vorne schwer, sodass Babenhausen sich zur Viertelpause mit einem 1:14-Lauf klar absetzte (12:25).

Im zweiten Viertel kamen die Gastgeber besser ins Spiel doch durch zwei Dreier in Folge von Marco Harbusch und Magnus Scharff konnte sich Babenhausen wieder absetzen (20:35). Auch Bugra Yavuz und Michael Harris sorgten für nötige Entlastung in der Offensive. Frankfurt zeigte sich als erwartet unangenehmer Gegner und verkürzte kurz vor Halbzeit wieder auf 31:40. Doch Babenhausen hatte auch unter Druck immer die richtige Antwort parat: Ersin Bayazit traf auf der Distanz und Marian Benzing sorgte mit der Halbzeitsirene unnachahmlich per Turn-around-fade-away-jumpshot für die 33:45-Halbzeitführung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bäumten sich die Gastgeber weiter gegen die drohende Niederlage auf, doch Babenhausen ließ nicht in der Verteidigung nicht locker und im Angriff lief der Ball wie am Schnürchen. Mit einem 2:16-Lauf zum Ende des Viertels machte Babenhausen den Sack zu (41:63).

Im letzten Viertel sorgte Marco Harbusch im Angriff mit zwei krachenden Dunkings und in der Verteidigung mit Noah Mann mit spektakulären Blocks für die Highlights des Spiels. Am Ende feierte Babenhausen mit den zahlreich mitgereisten Zuschauern einen ungefährdeten 61:77-Erfolg ein. Erneut überzeugten die WIZARDS durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, wobei Lars Teschke und Marco Harbusch besonders herausstachen.

Mit zwei Siegen aus zwei Spielen steht Babenhausen zur Herbstpause an der Tabellenführung. Weiter geht es am 19.10. um 19:00 in der heimischen Schulsporthalle gegen den Oberligaabsteiger MTV Kronberg II. Es wird ein schwieriges Spiel gegen die Regionalliga-Reserve erwartet. Doch die WIZARDS wollen die spielfreien Wochen nutzen, um weiter an der Feinabstimmung zu arbeiten, um die Siegesserie weiterauszubauen.

Es spielten: Harbusch (14 Punkte/ 2 Dreier), Teschke (14), Scharff (13/1), Bayazit (9/2), Sauer (7/1), Benzing (5/1), Harris (5/1), Hofer (4), Mann (4), Yavuz (2), Altmann, Mais.

 

%MCEPASTEBIN%

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen