Wizard News-Archiv

H1: Siegesserie von Offenbachs Verteidigung gestoppt

EOSC Offenbach : TV Babenhausen - 62:48 (28:19)

Am vergangenen Samstag stand ein weiteres Auswärtsspiel der Babenhausen Wizards an. Zu Gast bei dem EOSC Offenbach, dem Tabellenvierten der Landesliga, wollten die Wizards den 6. Sieg in Folge einfahren.
Als ehemaliger Trainer des EOSC wusste Coach Bartik, dass dieses Spiel kein Durchmarsch werden würde, da die Offenbacher bis zum Ende kämpfen würden.
Bis auf Bugra Yavuz (Fußverletzung) konnte er auf eine vollzählige Spielerauswahl zurückgreifen.


Zu Beginn des Spiels stellte sich direkt heraus, dass dieses Spiel kein Spiel von vielen Punkten wird. Nach zahlreichen erfolglosen Angriffen konnten die Babenhäuser mit Altan Özmen die ersten 2 Punkte des Spiels einfahren. Doch es ging zäh weiter. Keine der beiden Mannschaften fand so richtig ins Spiel. Nach geschlagenen 8 Minuten stand es lediglich 4:4. Für die Wizards waren es dann auch alle Punkte im ersten Viertel. Die bissigeren Offenbacher holten noch 6 Punkte heraus und konnten das erste Viertel für sich entscheiden. Überrascht über einen solchen Start in das Spiel ging es für die Babenhäuser mit 10:6 in die Viertelpause.
Im zweiten Viertel sammelten sich die Babenhäuser nur schwerlich, konnten jedoch zur Mitte unter anderem durch einen Dreier von Mike Boutté die Führung übernehmen. Mit der Führung bei einem Spielstand von 15:17 ging das Teamspiel der Babenhäuser wieder verloren. Die Summe an sich einstellenden erfolglosen Einzelaktionen und leichtsinnigen Fouls machte es den Offenbachern deutlich zu leicht. Beflügelt durch die Ratlosigkeit der Babenhäuser entschieden die Offenbacher die erste Hälfte des Spiels für sich (28:19).
Im dritten Viertel bot sich die Möglichkeit der Führungsübernahme wieder an. Nach Halbzeitansprache von Coach Bartik zeigten sich die Babenhäuser häufiger unter dem Korb und konnten dort auch wieder Punkte gutmachen. Das durch Fouls und viele Freiwürfe geprägte 3. Viertel ging zwar punktemäßig mit 15:19 an die Babenhäuser, langte aber unterm Strich für einen Ausgleich des Rückstandes nicht aus. Offenbach konnte in der letzten Viertelpause durchatmen und die Führung mit 43:38 bei sich behalten.
Babenhausen gleich zu Beginn des Viertels mit einem Dreier zurückgeschlagen brachte das Spiel nur noch hinter sich.
Der drohende Verlust des Spiels wirkte nach dem bisherigen Verlauf der Saison hart. Coach Bartik vermied es weitere Ansprachen zu halten. Das Spiel war gelaufen. Am Ende mussten sich die Babenhäuser mit einem Spielstand von 62:48 geschlagen geben.


Es spielten: Scharff (9 Punkte/2 Dreier), Bouttè (9/2), Özmen (7), Küpeli (6/1), Sauer (6), Harbusch (6), Harris (3), Bayazit (2), Junker (0), Keller (0), Kapikiran (0).


Getroffen durch den Schönheitsmakel in der Siegesserie wird es am kommenden Samstag 10.11.2018 voller Elan gegen den TS Klein Krotzenburg gehen.

 

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen