Abenteuer Oberliga - Wizards Damen starten eine Liga höher

Rückblick und Saisonbericht der 1. Damen

Den Saisonstart vor Augen, gehen die 1. Damen mit etwas gemischten Gefühlen in ihre erste Oberliga Saison. Als Aufsteiger kann man ja eigentlich nur gewinnen, entweder das Spiel oder an Erfahrung, aber gerade die bisherige Erfolgsserie könnte zu einer Belastung für das Team werden. Verlieren ist im Kopf schwieriger als gewinnen. Nach der perfekten Saison 2018-19 und den Pokalsiegen 2018 und 2019, werden auch die neuen Gegnerinnen sehr genau auf den Liga-Neuling aus Babenhausen schauen.

Der Aufstieg in die Oberliga, ist eine große Herausforderung für das Team. Die neue Liga bedeutet neue, unbekannte und stärkere Gegner und somit höhere Anforderungen in physischer und psychischer Hinsicht. Während das Team im letzten Landesliga-Jahr die Liga klar dominierte, ist die Luft in der Oberliga deutlich dünner. Sehr stark sind bereits im Vorfeld die Spitzenmannschaften der vergangenen Saison aus Vellmar und Groß-Gerau einzuschätzen, die mit Ligaerfahrung und sehr stabilen Kadern in die neue Saison starten. Auch das starke Auftreten der Damen vom SC Bergstraße, die in ihrer 1. Oberliga-Saison auf Platz 4 landeten, zeigt, wohin sich die Gegnerinnen orientieren werden. Ganz stark präsentieren sich auch die jungen Teams aus Marburg, Wieseck und Grünberg deren Spielerinnen mit viel Erfahrung aus den hohen Jugendligen antreten. Und dann sind da noch die Regionalliga-Absteigerinnen von der TG Hanau die, nach einem Rückzug aus der abgelaufenen Saison, eine unbekannte Größe sind.

Dennoch werden sich die Wizard Damen nicht verstecken. Die Vorbereitung auf die neue Saison begann nach einer eher kurzen Pause mit der erfolgreichen Verteidigung des Bezirks- und auch des Hessenpokals. Das Dream-Team der Landesliga zeigt sich mit stabilem Spielerkader. Der Schritt in die neue Spielklasse wurde von allen Spielerinnen der Meistermannschaft mitgegangen und auch der Coach hängt eine Spielzeit in der neuen Klasse dran. Verstärkt wird das Team durch Neuzugang Lisa-Marie Steiner, die in der letzten Saison zur den Regionalliga-Damen der TG Hanau gehörte. Lisa stieß schon im Frühjahr zu den Wizards und hat sich hervorragend in die Mannschaft integriert. Körperlich sind die Spielerinnen dank Athletik-Trainer Flo Meyer gut durch die Vorbereitung gekommen und sind „fit“ für die neue Spielzeit.

Hinsichtlich der Zielvorgaben bleiben noch einige Fragezeichen. Es wird nicht leicht werden die Balance aus Wunsch und Realität zu schaffen. Dass die Wizards-Damen sehr erfolgreich spielen können, haben sie in den vergangenen Monaten nachdrücklich gezeigt. Was passiert, wenn verloren wird, ist dagegen deutlich unklarer. Hier muss sich das Team auf sich selbst beziehen und nur von Spiel zu Spiel denken. Doch auch von außen werden an die 1. Damen größere Wünsche gestellt. Der Klassenerhalt wird eigentlich fest erwartet und zum Teil von einem Platz sehr weit vorne gesprochen. Doch die Wizards schauen mit ihrem Coach erst mal eher vorsichtig in Richtung obere Tabellenhälfte. Ein Platz unter den Top 5 wäre für die Aufsteigerinnen ein schöner Einstieg in die Liga und könnte Stabilität für die nächsten Spielzeiten bringen.

Das Teammacht sich bereit den neuen Anforderungen entgegenzutreten. „So viele Spiele wie möglich gewinnen“ bleibt die Devise und mit etwas Glück kann man vielleicht den einen oder anderen Gegner mit mannschaftlicher Geschlossenheit, körperlichem Spiel und Kampfgeist überraschen. Ob dies über den langen Saisonverlauf gelingt, können nur die Spiele zeigen. Einen „Welpenschutz“ wird es für die Damen in der Oberliga nicht geben, allerdings auch nicht für die Gegnerinnen.
In jedem Fall sind spannende Spiele zu erwarten.

Der Kader besteht aus folgenden Spielerinnen: Aysegül Öcal, Aline Becker, Maja Seidl, Janina Becker, Sarah Lena Gregorio Enxuto, Sabine Raab, Lisa Marie Steiner, Leslie Jung, Alina Klein, Fabienne Salzner, Kathrin Patzelt, Neslihan Güzel und Kristina Dienstbach.

 

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen