D1: Wizards Damen knacken beim letzten Auswärtsspiel die 100

SV Dreieichenhain 2 : TV Babenhausen - (20:52)

Im vorletzten Spieltag ging es für die Damen zum Tabellenschlusslicht nach Dreieichenhain. Die Gegnerinnen, die in der laufenden Saison erst zwei Spiele gewinnen konnten, brauchen dringend Punkte um den Klassenerhalt noch zu schaffen. Doch daran war gegen die Babenhäuserinnen nicht zu denken. Die Wizards konnten zwar krankheits- und fastnachtsbedingt nur mit 8 Spielerinnen antreten, dem Spiel schadete das allerdings nicht.

Janina Becker eröffnete die Partei sofort mit einem 3-Punkt-Treffer und schon in der ersten Minute erzielten die Babenhäuserinnen 6 Punkte. Doch Dreieichenhain zeigte sich weniger beeindruckt als erwartet. Das junge Team um die beiden starken Spielerinnen Korte und Jakisch ging das sehr hohe Tempo der Wizards mit und versuchte mit Teamspiel im Angriff gegen die beste Verteidigung der Liga zu punkten. Allerdings stand diesem Drang zum Korb nicht zuletzt Kat Patzelt gegenüber, die in der Zone dominierte. Diese Dominanz nutzten die Wizards auch im Angriff. Mit insgesamt 36 Punkten im Spiel erzielte Kat Patzelt im Angriff einen Punkt mehr als Dreieichenhain insgesamt.

Das erste Viertel zeigte sehr starke Wizards bei denen Janina Becker und Ayse Öcal aufs Tempo drückten. Im Anschluss überzeugten Sabine Raab und Sarah Gregorio Enxuto mit 12 Punkten, Spielstand 9:33 für Babenhausen.

Den Start des zweiten Spielanschnitts verschliefen die Wizards allerdings etwas. Obwohl Kat Patzelt schnelle 5 Punkte erzielte, kamen die Gastgeberinnen stärker ins Spiel. Beim Spielstand von 18:38 musste eine Auszeit mit klarer Ansage durch den Coach die Babenhäuserinnen wieder zurück in die Spur bringen. Dreieichenhain kam so nur noch zu einem Korb, die Wizards punkteten über Ayse Öcal, Janina Becker, Kat Patzelt und Leslie Jung, die auch mit ihrer Reboundarbeit besonders überzeugte. Mit deutlichen 20:52 ging es in die Halbzeitpause.

Die Halbzeitansprache war deutlich – 80 Punkte vor dem letzten Viertel. Waren die Wizards-Damen in der laufenden Saison mehrmals knapp an der magischen 100er-Grenze gescheitert, so könnte es in diesem Spiel die letzte Chance der laufenden Saison sein auch diese Marke zu schaffen. Also musste das Tempo weiterhin hoch gehalten und gepunktet werden. Für die weiterhin tapfer kämpfenden Dreieichenhainerinnen war dies dann einfach zu viel. Die Wizards überrollten die Gegnerinnen regelrecht und erzielten weitere 27 Punkte im Angriff. Innen war Kat Patzelt nicht zu stoppen, von außen drängten Leslie Jung, Ayse Öcal und Janina Becker zum Korb, Sarah Gregorio Enxuto und Sabine Raab punkteten aus der Halbdistanz oder im Korbleger. Spielstand nach drei Vierteln: 25:79.

Im letzten Viertel gaben die Babenhäuserinnen noch einmal alles. Mit vielen Ballgewinnen in der Verteidigung brachte das Team jetzt Janina Becker und Kat Patzelt in Position zum Abschluss und in der 38. Minute erzielte Janina den 99. Punkt. Doch plötzlich war der Spielfluss der Babenhäuserinnen dahin und Dreieichenhain nutzte dies für schnelle 8 Punkte. Die Spielzeit lief langsam ab und die Wizards brachten den Ball einfach nicht durch den Ring. Doch in der letzten Minute war es erneut Janina Becker, die punkten konnte und den 100er voll machte. Den Schlusspunkt zum 35:103 setzte dann Maja Seidl.

Es spielten: Patzelt (36 Punkte), Becker, J. (26/1 Dreier), Gregorio Enxuto (12), Raab (11), Öcal (10), Jung (6), Seidl (2), Klein.

Den Abschluss der bisher makellosen Saison der Wizards-Damen bildet am 10.03. das Heimspiel gegen die Damen der SKG Roßdorf. Die Mission „weiße Weste“ geht also in die letzte Runde.

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen