H2: Arbeitssieg gegen direkten Tabellenkonkurenten

TV Babenhausen 2 : TV Heppenheim – 89:77 (36:33)

An diesem Sonntag fand das Nachholspiel zwischen dem Tabellenvierten aus Babenhausen und dem Tabellenfünften aus Heppenheim statt.
Coach Thomas Hüther musste auf einige krankheitsbedingte Ausfälle auf den großen Positionen reagieren und so bekamen einige Spieler
aus dem erweiterten Kader eine Chance sich zu beweisen.

Eigentlich sollten die Gäste von Anfang an unter Druck gesetzt werden, um einfache Punkte durch Fastbreaks zu generieren. Allerdings war
die Defense die ersten fünf Minuten unorganisiert und in der Offense agierte man zu zögerlich. Bei einem Zwischenstand von 6:11 für Heppenheim
nahm Coach T eine Auszeit um das Team neu auszurichten. Durch eine fokussierte Verteidigung und einen aggressiven Zug zum Korb konnte das Viertel
mit einem 16:5-Lauf zu Ende gebracht werden. So konnte man sich einen Vorsprung von sechs Punkten zum Viertelende erarbeiten (22:16).

Durch einige Unaufmerksamkeiten in der Verteidigung und beim Box-Out kamen die Gäste zu einfachen Punkten und konnten so zur Mitte des zweiten Viertels
wieder mit drei Punkten in Führung gehen (24:27). Zum Vorteil der Babenhäuser beschwerten sich Heppenheimer Spieler lautstark über die Linie der Schiedsrichter,
was konsequent mit technischen Fouls bestraft wurde. Dadurch beflügelt konnten die zweiten Herren trotz einer schlechten Freiwurfquote (4/8) wieder in Führung
gehen und so ging man bei einem Stand von 36:33 in die Halbzeit.

Hochmotiviert ging man in das dritte Viertel mit dem Vorhaben durch eine starke Defense den Vorsprung weiter auszubauen. Allerdings spiegelte sich dann eher das
Gegenteil auf dem Spielfeld wieder. So kamen die Heppenheimer wieder zu einfachen Punkten und sammelten viele Punkte an der Freiwurflinie. Hauptsächlich Jendrik Glawion hielt Babenhausen im dritten Viertel noch im Spiel. Mit seinem starken Zug zum Korb und zwei Dreiern scorte er einen Großteil der Babenhäuser Punkte. Durch dieses schwache Viertel ging man bei einem Stand von 56:60 in den letzten Spielabschnitt.

Im letzten Viertel fanden die Wizards wieder zurück zu ihrem eigentlichen Gameplan. Durch eine zu Beginn des Viertels kompakt stehende Zonenverteidigung und eine aggressive Mann-Verteidigung in den letzten Minuten konnten den Gästen die einfachen Scoringoptionen genommen werden. Babenhausen punktete wieder aus dem Fastbreak heraus oder spielte sich gegen die Heppenheimer Zonenverteidigung gute Würfe heraus, welche hochprozbetig verwandelt wurden. In der 35. Spielminute konnten die Wizards wieder die Führung zurückerobern (69:68). Heppenheim antwortete allerdings mit einem Mitteldistanz- und einem Dreipunktewurf (69:73). In den letzten vier Minuten setzten die Wizards zu einem 20:4-Lauf an. Durch zwei spielentscheidende Dreier von Simon Teuchner und Fastbreakpunkte von Noah Mann, Jendrik Glawion und Lars Teschke besiegelten die Wizards ihren zehnten Saisonsieg mit einem Punktestand von 89:77.

Es spielten: Glawion (24 Punkte/3 Dreier), Teschke (20), Mann (18), Teuchner (8/2), Mais (8), Krasniqi (4), Elsaß (2), Dalwitz (2), Brüdner (2), Kürten (1), Pelletier

Durch diesen Sieg konnten die zweiten Herren der Babenhausen Wizards auf den dritten Tabellenplatz vorrücken. Am nächsten Samstag geht es auswärts direkt zum Rückspiel gegen den TV Heppenheim. So gilt es in den zwei Trainingseinheiten diese Woche weiter hart zu arbeiten, so dass der Gameplan im Rückspiel konsequenter durchgezogen werden kann.

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen