D1: Wizards machen den Sack zu – Meisterschaft und Aufstieg schon am 14. Spieltag

BC Gelnhausen : TV Babenhausen – 50:72 (28:40)

Die starke Saison der Babenhäuser Damen geht weiter: 14 Spiele, 14 Siege, uneinholbar auf dem ersten Tabellenplatz und das obwohl noch vier Begegnungen ausstehen. Damit gewinnen die Damen in ihrer erst zweiten Landesliga-Saison die Meisterschaft und steigen in die Oberliga auf.
Gastgeber der vorentscheidenden Partie am Wochenende war die Mannschaft vom BC Gelnhausen. Ein kurzer Blick auf den Tabellenstand deutete auf eine klare Angelegenheit hin: Tabellenerster gegen Tabellenletzter. Die Wizards reisten mit vollem Kader an, auch dem Einsatz von Kathrin Patzelt, nach ihrer Verletzung im letzten Spiel, stand nichts im Wege. Was also sollte da schief gehen?

Doch Gelnhausen machte schnell klar, dass sie in eigener Halle alles geben würden, um vielleicht die Meisterfeier noch eine Woche zu verschieben. Das erste Viertel zeigte sehr gut eingestellte Gegnerinnen und nervös agierende Wizards. Sowohl im Angriff, als auch der Verteidigung waren die Babenhäuserinnen ungewohnt zaghaft und konnten das Spiel weder außen, noch innen richtig kontrollieren. In der neunten Spielminute lag das Team mit 13:9 zurück und erst ein Dreier in der letzten Sekunde durch Kat Patzelt rettete einen knappen Vorsprung zum 15:16.

Im zweiten Abschnitt kamen die Wizards etwas besser ins Spiel und konnten die Führung auf 4 Punkte ausbauen aber Gelnhausen, um die starken Spielerinnen Leutnant und Zahn, blieb weiterhin dicht dran. Ab der 15. Spielminute zeigten die Babenhäuserinnen jetzt aber, warum sie in dieser Saison so erfolgreich sind. Punkte von Janina Becker, Ayse Öcal, Nesli Güzel und Kat Patzelt erhöhten den Vorsprung auf 12 Punkte und nur eine an diesem Tag ungewohnt schwache Leistung von der Freiwurflinie verhinderte ein noch klareres Ergebnis. Halbzeitstand 28:40.

In der zweiten Halbzeit ging es mit der Schwäche von der Linie weiter und Babenhausen begann gleich mit vier verworfenen Freiwürfen und technischen Fehlern. Die Gastgeberinnen nutzten ihre Möglichkeiten deutlich besser und arbeiteten sich wieder heran. Nach sechs Minuten stand es nur noch 39:44 für die Wizards. Das hatte sich das Team anders vorgestellt. Und wieder zeigten die Babenhäuserinnen etwas von ihren Möglichkeiten. Ein 11:0-Lauf brachte einen komfortableren Vorsprung zum 39:55 vor dem letzten Spielabschnitt.

Und hier legten die Wizards direkt nach. Kat Patzelt eröffnete mit ihrem zweiten Erfolg von jenseits der 3-Punkte-Linie das Viertel und einen Spiel entscheidenden Abschnitt für die Wizards. Nach 35. Minuten führte das Team aus Babenhausen uneinholbar beim Spielstand von 41:67. Mit dem Einsatz aller Spielerinnen der Meistermannschaft gingen die letzten Minuten zu Ende und die Wizards gewannen mit 50:72 das Spiel und vorzeitig die Meisterschaft.

Es spielten: Becker, J. (23 Punkte), Patzelt (18/2 Dreier), Öcal (16), Klein (6), Becker, A. (2), Dienstbach (2), Güzel (2), Jung (2), Gregorio Enxuto, Raab, Salzner, Seidl.

Nach der vorzeitigen Meisterschaft folgt eigentlich nur noch die Kür. Doch mit Hochheim, Weiterstadt und Roßdorf stehen noch einige schwierige Teams auf dem Rückrundenprogramm der 1. Damen. Den Anfang macht am 09.02. das Team von TG Hochheim, die als Gäste nach Babenhausen kommen. Es bleibt spannend, ob die Wizards ihre weiße Weste behalten und auch das 15. Spiel der Saison für sich entscheiden können.

 

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen