H1: Erfolgreicher Start ins neue Jahr

TV Babenhausen : SV Dreieichenhain – 78:70 (38:32)

Nach der schmerzhaften Niederlage im letzten Spiel beim neuen Tabellenführer BC Wiesbaden wollte Babenhausen unbedingt mit einem Sieg ins neue Jahr starten und gegen die Gäste aus Dreieichenhain den zehnten Saisonsieg feiern. Babenhausen nahm bereits in der ersten Kalenderwoche wieder das Training auf, um dem Weihnachtsspeck erst gar keine Chance zu lassen, es sich gemütlich zu machen. Gegen die Hainer stand Coach Alphan Bartik fast der komplette Kader zur Verfügung, wobei nur Florian Keller fehlte und Kapitän Ersin Bayazit mit einer Erkältung angeschlagen in die Partie ging. Die Vorzeichen auf einen Sieg waren also ausgezeichnet, auch weil die Gäste ohne echte Innenspieler anreisten.

Auf dem Spielfeld sah man zunächst ein anders Bild, denn durch Unachtsamkeit in der Verteidigung und wenig Zusammenspiel in der Offensive ließ Babenhausen die Gäste in Führung gehen. So stand es noch 2 Minuten vor Ende des ersten Viertels 10:15 für Dreieichenhain. Die änderte sich vor allem durch die Hereinnahme von Lars Teschke, der durch clevere Cuts oft frei unter dem Korb angespielt werden konnte und in der verbleibenden Zeit des ersten Viertels 8 Punkte erzielte. Die Wizards übernahmen somit die Führung zur Viertelpause (25:19).

Mit Elan und Wille ging es im zweiten Viertel weiter, jedoch schlich sich zur Mitte des Viertels wieder der Schlendrian ein. Dreieichhain konnte bis auf zwei Punkte herankommen (32:30). Coach Bartik nahm sofort eine Auszeit, um seine Mannschaft wachzurütteln. Die Mannschaft nahm die Kritik des Coaches an und zeigte wieder mehr Energie. Zur Halbzeit baute man die Führung wieder aus (38:32).

Die zweite Hälfte startete mit einem Schlagabtausch beider Mannschaften. Die Gäste versuchten wieder heranzukommen, aber Babenhausen wollte keineswegs die Führung abgeben. Es fielen auf beiden Seiten einige 3-Punkte Würfe und durch viele unnötige Fouls schickte man die Gäste häufig an die Freiwurflinie. Dennoch konnte Babenhausen weiter die Führung behaupten (56:49).

Im letzten Viertel besann sich Babenhausen wieder auf seine Stärken und schraubte die Intensität in der Verteidigung hoch. Durch Ballgewinne und einfache Punkte im Schnellangriff konnte Babenhausen die Führung auf zwischenzeitlich 14 Punkte ausbauen. In den letzten zwei Minuten konnten die Gäste den Vorsprung noch einmal reduzieren, den Sieg der Babenhäuser konnten sie allerdings nicht mehr gefährden. Am Ende stand ein 78:70-Erfolg für die Wizards auf der Anzeigetafel. Auch wenn nach der Weihnachtspause noch etwas Sand im Getriebe zu erkennen war, kann man am Ende zufrieden mit dem zehnten Saisonsieg sein. Getrost nach dem Motto: Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss.

Es spielten: Teschke (16), Harris (13/1 Dreier), Sauer (11), Scharff (11/3), Özmen (8), Boutte (5/1), Yavuz (4), Junker (3), Harbusch (2), Küpeli (2), Kapikiran (2), Bayazit (1).

Nächste Woche geht es weiter mit der Heimspielserie und mit dem TV Okarben, um den ehemaligen Wizard David Ilori-King, ist der Tabellenletzte zu Gast in Babenhausen. Diesmal findet das Spiel jedoch am Samstag den 26.01.2019 um 19:30 Uhr statt.

 

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen