D1: Elfter Sieg in Folge dank makelloser Verteidigung

TSG Oberursel : TV Babenhausen - 13:64 (2:39)

Nachdem am vergangenen Spieltag ohne Schiedsrichter die Partie gegen Weiterstadt abgesagt werden musste, ging es zum letzten Saisonspiel des Kalenderjahrs nach Oberursel. Die Damen aus dem Taunus sind in ihrer ersten Landesliga-Saison und waren im Hinspiel noch kein gleichwertiger Gegner für die Babenhäuser Damen. Mit 82:33 gingen die Wizards als klarer Sieger aus der Begegnung. Auch in der Rückrunde verfolgen beide Teams ganz unterschiedliche Ziele. Während die Damen der TSG Oberursel als Tabellenachter noch mindestens zwei Saisonsiege brauchen, um den Klassenerhalt zu sichern, sind die Wizards weiterhin ungeschlagen auf Meisterschaftkurs in der Landesliga.

Damit eigentlich eine klare Sache für die Mannschaft an der Tabellenspitze. Doch Oberursel zeigte sich deutlich verbessert in der Verteidigung und wollte den Zuschauern in eigener Halle zumindest ein interessantes Spiel bieten. Gegen die sehr kompakte und gutstehende Zonenverteidigung der Gastgeberinnen kamen die großes Wizards-Spielerinnen, die im Hinspiel klar dominiert hatten, nur schlecht ins Spiel. Also musste im Schnellangriff und über die Außenspieler gepunktet werden. Angeführt von der Topscorerin der Liga Janina Becker (20,1 Punkte pro Spiel), die wie in den letzten Partien wieder einmal ein großartiges Spiel ablieferte, spielte Babenhausen Tempo-Basketball und ließ Oberursel nicht die Zeit die Verteidigung aufzustellen. Vorne bissen sich die Gastgeber an der exzellenten Wizards-Defense die Zähne aus. In der bisherigen Saison kriegen die Babenhäuserinnen im Schnitt nur knapp 36 Gegenpunkte, so wenig wie kein anderes Team. Nach zwei Minuten stand es bereits 0:9 für Babenhausen, bevor Oberursel zum ersten Korb kam. Dieser Korb, in der dritten Minute des Viertels, blieb auch der einzige für die Gastgeberinnen in der gesamten ersten Halbzeit. Zu dominant war das Spiel der Wizards, zu stark die Defense. Spielstand zum Viertelende 2:27.

Im zweiten Viertel waren Leslie Jung, die mit beherztem Einsatz acht weitere Punkte erzielte, sowie Kat Patzelt und Ayşegül Öcal die auffälligsten Akteure. Mit beruhigendem 2:39-Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

Obwohl das Team eigentlich weiter Druck machen wollte, schließlich kommen mit Heppenheim und Langen schwere Gegner nach der Weihnachtspause, war in der zweiten Halbzeit etwas die Luft raus. Oberursel kam zu zwei weiteren Körben und die Wizards nutzten die Rotation mit den Bankspielern. So ging es mit 6:51 in letzte Viertel.

Hier kamen die noch immer kämpfenden Oberurseler Damen zu schönen Einzelaktionen und konnten weitere sieben Punkte erzielen. Doch ab der 35 Minute gehörte das Spiel nur noch den Wizards. Angeführt von Aufbauspielerin Ayşegül Öcal und mit gutem Zusammenspiel der Schwestern Aline und Janina Becker setzte ein 0:11 Lauf den Schlusspunkt der Partie.

Der 13:64 Erfolg hätte eigentlich noch höher ausfallen können. Trotzdem geht der Respekt auch an Oberursel. Das Team hat sich deutlich verbessert und die Wizards wünschen viel Erfolg bei der Mission Klassenerhalt.

Es spielten: Becker, J. (24 Punkte), Patzelt (10), Jung (8), Öcal (8), Güzel (6), Raab (4), Becker, A. (2), Seidl (2), Klein, Salzner.

Auch wenn die Damen ungeschlagen in die verdiente Weihnachtspause gehen, warten auf sie im letzten Teil der Saison noch spannende Aufgaben. Noch im Januar werden die direkten Tabellenverfolger in der Schulsporthalle erwartet. Am 20.01.19 um 15:30 Uhr macht der TV Heppenheim den Anfang, gefolgt am 26.01. und 17:00 Uhr von den Damen vom TV Langen, die als Zweiter direkt hinter den Wizards stehen.

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen