D1: Erfolgreicher Rückrundenstart nach spannendem Spiel - 10. Sieg in Folge

FTG Frankfurt : TV Babenhausen - 50:70 (16:31)

In der Hinrunde der Landesliga hat ein Team die Liga klar dominiert und das sind die Wizards Damen. Mit 9 Siegen aus 9 Spielen und somit einsamer Tabellenführer, gingen die Babenhäuserinnen als Herbstmeister in die Rückrunde. Der Gegner am 10. Spieltag waren die Damen von FTG Frankfurt. Das vom ehemaligen Herrentrainer der Wizards, Markus Muhler, betreute Team hatte es den Babenhäuserinnen schon im Hinspiel sehr schwer gemacht und der Sieg war nur knapp für die Wizards Damen ausgegangen. Es war also mit einem spannenden Spiel zu rechnen.

So zeigte sich, dass die Gegnerinnen nicht nur erwartet gut auf die Wizards Damen eingestellt und hochmotiviert waren, sie gingen von Beginn an das Tempo der Babenhäuserinnen mit und boten ein Spiel mit offenem Visier. In dem durch hohes Spieltempo geprägten Aufeinandertreffen konnte sich in der Anfangsphase kein Team absetzen. Bis zur 7. Minute bei 11:11 war das Spiel auf Augenhöhe, ehe 3 Körbe durch Janina Becker und Kat Patzelt den Wizards etwas Luft zum 11:17 verschafften.

Im 2. Viertel konnten die Babenhäuserinnen jetzt ihre Stärken erfolgreicher einbringen. Mit starker Verteidigung gelang es die Top-Spielerinnen D’Ambrosio und Sigel von Frankfurt besser zu kontrollieren. Der FTG gelangen in diesem Viertel nur 5 Punkte. Gleichzeitig zeigte sich Janina Becker wieder in Punktelaune und konnte 8 der insgesamt erzielten 14 Zähler beisteuern. Damit war Halbzeitstand nun etwas deutlicher - 16:31 für Babenhausen.

Doch die erste Spielhälfte hatte Kraft gekostet und auch eine hoher Foulbelastung der Babenhäuserinnen zur Folge. Zudem war der Einsatz von Leslie Jung, die schon angeschlagen ins Spiel gegangen war, nicht mehr möglich. So spielte jetzt vor allem Frankfurt. Ein 10:0 Lauf brachte die Gegnerinnen wieder ins Spiel zurück und in der 25. Minute bei 35:30 war eigentlich alles wieder offen. Doch die Wizards stemmten sich dagegen, 6 Punkte von Kat Patzelt, ein 3er von Janina Becker und 2 Freiwürfe von Sarah Gregorio Enxuto führten zu einem 8 Punkte Vorsprung vor dem letzten Spielabschnitt.

Hier zeigten die Wizards Damen, dass sie zu Recht ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen. Angeführt von ihrer Aufbauspielerin Ayse Öcal, die sehr starke 11 Punkte im letzten Viertel erzielte, kämpften sich die Babenhäuserinnen bis in den roten Bereich. Langsam konnte sich das Team absetzen und am Schluss, stehend KO, mit 50:70 den 10. Sieg in Folge feiern. Der Respekt geht aber auch an die Gegnerinnen. FTG Frankfurt war der bisher schwerste Brocken der Saison und hatte den Wizards alles abverlangt.

Es spielten: Becker, J. (19 Punkte/1 Dreier), Patzelt (18/1), Öcal (15/1), Gregorio Enxuto (6), Güzel (6), Becker, A. (2), Klein, (2), Seidl (2), Jung, Salzner.

Nach 2 Auswärtsspielen sind die Damen am 08.12. wieder in der heimischen Halle. Um 17:00 geht es gegen das Team der SG Weiterstadt. Der momentane Tabellen 7. zeigt in den letzten Spielen eine deutlich ansteigende Leistungskurve und wird wohl die nächste schwierige Aufgabe für die Wizards.

 

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen