H1: Umkämpftes Spiel in Frankfurt

FTG Frankfurt : TV Babenhausen - 83:94 (40:51)

Nach einem kurzen Gastspiel zu Hause ging es für die Wizards wieder auf eine Auswärtsreise - diesmal zu der drittplatzierten FTG aus Frankfurt.

Waren doch das spielfreie Wochenende und die letzten beiden Trainingswochen nicht gerade optimal für die Wizards, bedingt durch den Rückzug des SC Bergstraße und einer Grippewelle, starteten die Wizards trotzdem sehr konzentriert uns offensiv stark. In der Defensive fehlte allerdings der Zugriff, sodass das 1. Viertel sehr ausgeglichen lief und mit einem Buzzerbeater von Sauer mit 25:26 für die Wizards entschieden wurde.

Im 2. Viertel wechselten die Wizards in der Verteidigung um auf eine Zone, womit die FTG ein ums andere Mal Probleme hatte den Ball in die Zone zu bringen. So konnte der TVB mit einem 11 Punkte Vorsprung in die zweite Halbzeit gehen (40:51).

Der Start in die zweite Halbzeit war für die Wizards dagegen gar nicht gut. Fünf Minuten lang konnte der TVB nicht scoren und die FTG verkürzte den Abstand bis auf einen Punkt zum Viertelende (64:65).

Der TVB verlor komplett den Faden. Unnötige Ballverluste, keine Einstellung in der Defensive und auch die Chemie auf dem Court litt unter der Leistung. Auch die Pfiffe der völlig überforderten Schiedsrichter sorgten zusätzlich für Unmut in Reihen der Wizards. Der personell dezimierte Gastgeber spürte, dass an diesem Tag etwas für sie zu holen war. Die Partie war in der Folge ausgeglichen. Kein Team konnte sich absetzen.

Ab der 36. Minute nahmen die Wizards endlich den Kampf an und übernahmen durch eine beherzte Defensive und erfolgreiche Offensivaktionen das Spiel. Gerade der Rookie Küpeli und Big Men Özmen und Junker haben durch ihre Aktionen den TVB getragen. Kapikiran netzte noch zwei sehr wichtige Dreier in den letzten Minuten ein, so dass die FTG nichts mehr entgegenbringen konnte. Der TVB siegte am Ende mit 83:94.

Es spielten: Özmen (20), Küpeli (18/2 Dreier), Harris (15), Bayazit (10/2), Sauer (10), Kapikiran (6/2), Scharff (6/2), Boutte (3/1), Junker (4), Harbusch (2).

Im vorletzten Spiel des Jahres geht es im Heimspiel gegen den BC Darmstadt. War der Sieg noch im Hinspiel klar für den TVB, kann man sich auf keinen Fall darauf ausruhen.Der BC Darmstadt konnte sich mit zwei Leistungsträgern verstärken, die sicher das Derby extrem aufleben lassen werden. Ein schwieriges Heimspiel, was eine Unterstützung der Wizards Fans benötigt.

 

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen