H1: Babenhausen überzeugt mit Treffsicherheit

TV Babenhausen : BC Neu-Isenburg - 100:77 (43:40)

Nach vier energieraubenden Auswärtsspielen kehrte der Tabellenführer der Landesliga Süd zurück in die Babenhäuser Schulsporthalle. Zu Gast war das körperlich starke Team aus Neu-Isenburg, das im letzten Spiel ihren Gegner deutlich bezwingen konnte.


Coach Bartik musste auf seinen zweitbesten Scorer Magnus Scharff (philippinische Sonne) und seinen Backup Aufbauspieler Florian Keller (Alpenluft) verzichten, weshalb an diesem Samstagabend kein einfaches Spiel zu erwarten war.


Babenhausen wollte jedoch von Beginn an zeigen, weshalb sie die Tabelle anführen und startete hochkonzentriert mit einer erstaunlichen Wurfquote einen 17:4-Lauf. Nachdem Bayazit, Boute und Harbusch ihre Gäste von der Dreierlinie aus wachgeschossen haben, spielte der BC Neu-Isenburg seine Stärken aus und konnte bis zur Viertelpause auf 21:19 verkürzen.


Im zweiten Viertel spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Der offene Schlagabtausch sorgte dafür, dass sich keine Mannschaft absetzen konnte. Mit einem Dreier von Mike Boute ging schließlich das Team von Coach Bartik in die Halbzeitpause (43:40).


Zu Beginn des dritten Viertels konnte Altan Özmen seine Größe zeigen und sich gegen die Big Men der Gegner bis zum Korb durchsetzen. Neu-Isenburg war zwar groß, aber hatte zunehmende Schwierigkeiten mit dem dynamischen Spiel der Wizards. Gegen das Teamplay und die aggressiven Drives von Marco Harbusch, Michael Harris und Robert Sauer fehlte im dritten Viertel den Hugenotten jegliches Mittel. Auch von außen war Babenhausen weiterhin treffsicher. Mit einem schön herausgespielten Dreipunktwurf sorgte Topscorer Michael Harris per Buzzer-Beater für einen 12 Punkte Vorsprung (72:60).


Auch im letzten Viertel starteten die Wizards hellwach gegen die ermüdeten Gäste. Die komfortable Führung baute Can Kapikiran durch zwei Dreipunktwürfe weiter aus. Selbst in der Verteidigung ließ die Energie und Aggressivität von Babenhausen nicht nach. Bis zur letzten Sekunde kämpfte man weiter um jeden Ball und mit einem Buzzer-Beater von Rookie Eren Küpeli war der 100:77 Sieg perfekt.


Es spielten: Harris (22/3 Dreier), Harbusch (20/3) Sauer (18), Bayazit (14/2), Küpeli (7/2), Özmen (6), Kapikiran (6/2), Boutte (6/2), Junker (1), Dalwitz, Teschke.


In diesem Spiel hat sich besonders bemerkbar gemacht, wie fokussiert die Spieler des TVB waren. Sechs Spieler haben zusammen 14 erfolgreiche Dreier erzielt und an der Freiwurflinie ließ man wenige Punkte liegen. Mit dieser starken Leistung endet die Hinrunde für den TV Babenhausen. Als Herbstmeister müssen sich die Wizards jedoch warm anziehen. Nach einer Woche Spielpause geht nämlich am 01.12 die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel in Frankfurt los. Trotz deutlichem Sieg im Hinspiel darf man die FTG keinesfalls unterschätzen.

 

Kontakt und Anfahrt

Die Babenhausen Wizards sind die Basketballabteilung des TV 1891 Babenhausen e.V.

Hallenanschrift:
Schulsporthalle der Joachim-Schumann-Schule
Bürgermeister-Willand-Straße 1
64832 Babenhausen